Der Winzer Ewald Schüller vinifiziert in einem ehemaligen Kinosaal im Weinviertel, Österreich. Aus diesem Grund nennt er seine Manufaktur Weinkino. Das Hauptaugenmerk liegt auf der regionalen Weinsorte Grüner Veltliner. Dieser wird in drei Ausbauvarianten angeboten: Parkett, Sperrsitz und Loge. Diese Begriffe symbolisieren die Riedenlage des gewählten Weines. Parkett steht für „die Klassik – Ried Point“, Sperrsitz für „die Alten Reben – Ried Altenfeld“ und die Loge für „die Lage – Ried Wartberg“.

Bei der Gestaltung des Etiketts wurde viel Wert auf eine klare Formensprache gelegt. Das Etikett ist eine Reminiszenz an alte Kinoeintrittskarten aus den Sechzigern, der Hochblüte des ehemaligen Kinosaals. Rückseitig finden sich die wichtigsten Infos zum Betrieb und zum Wein. Die Grafik eines Sitzplans visualisiert die gewählte Weinkategorie. Gleichzeitig zur Neugestaltung des Etiketts und des Corporate Designs gab es auch eine neue Flaschenform. Neben der Etikett, wurden Visitenkarten, Briefpapier und eine Homepage gestaltet.

↓ Presseartikel
Weinetikett // Design made in Germany
Weinetikett // PAGE Online Magazin

 

Identity

Entwurf und Umsetzung
↓ Corporate Design

zurück